Dolmoy Gjestebrygge 
vom 10.06.2017 bis 17.06.2017


Dieses Jahr ging es über Angelreisen Hamburg nach Dolmoy in die Anlage Gjestebrygge. Am 09.06.2017 kam Hardy und Marco zu mir, dann haben wir die restlichen Sachen eingekauft und sind nach Talkau gefahren, dort stießen dann Frank und Dirk dazu, wir packten den Renner und schon ging es los, diesmal hatten wir eine sehr lange Fahrt vor uns, nur die Fähre Puttgarden - Rödby und dann per Straße über Dänemark, Schweden, Norwegen. Ehrlich gesagt, das machen wir nicht wieder, ganz schön lange Tour. Wir waren dann auch schon am Samstag, um 08:00 Uhr in der Anlage. Unsere Hütte war auch schon frei und so konnten wir alles einräumen und un für die erste Ausfahrt fertig machen. Nebenbei bemerkt, die Unterkunft war das letzte, keimige Betten, wackelige Möbel, da fällt langsam alles zusammen, naja, wir mussten was draus machen. Die Boote waren super, auch der Benzinservice und die Filetiermöglichkeiten waren ok. Und nun zur Angelei, wir hatten ja dieses Jahr einen Pokal für den größten Fisch am Start und am ersten Tag hatte den der Frank mit einem schönen Dorsch.
Am 2.Tag wechselte der Pokal zu Hardy, der einen schönen Meterleng erst an der Angel verlor, jedoch später kam er hoch nund wir konnten ihn einsacken. Am dritten Tag wechselte der Pokal zu Dirk, der uns mit einem 22 Pfund Seelachs überraschte und mit einem Affentempo ins Boot hievte. Der Pokal wechselte dann nicht mehr den Besitzer und so konnten wir Dirk den Siegerpokal übergeben.

Tysnes
vom 02.06.2018 bis 09.06.2018

Eine Wahnsinnswoche vom 02.Juni bis 09.Juni 2018 bei Ronny Bakkane auf Tysnes haben wir erlebt und ging natürlich viel zu schnell vorbei.

Wahsinn war das Wetter (vom ersten bis zum letzten Tag Sonne pur, warm bis heiß und angenehmer Wind zum Angeln).
Wahnsinn war der Fischfang:
Unser erster Heilbutt (Fänger Marco) konnte gelandet und auch gleich wieder entlassen werden, der muss noch wachsen.
Gute Pollacks und Dorsche und viele, viele Küchenlengs gingen an unsere Pilker, Gummis und Montagen.
Onni fing einen stattlichen Leng von 1,45m Länge und 15 kg Gewicht, hansatisch!!!!!
Der Kracher der Woche war ein Leng der Extraklasse mit 1,70m Länge und 54 Pfund schwer aus 100m Tiefe (Fänger Ich) und das an meinem 54. Geburtstag. Nach anfänglichen Gedanken, dass das ein Hänger ist, bewegte sich der Koloss aus der Tiefe und kam mit. Mit vorbildlicher Hilfe und Zusammenarbeit auf dem Boot konnte der Leng ins Boot gehievt werden und wir staunten nicht schlecht.
Sogar einen Kalmare fingen wir auf einen Gummidorsch, wie kurios.

 


Datenschutzerklärung
Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!